Frankfurter Zoo: Affenmutter trennt sich von totem Jungtier

Einstellen Kommentar Drucken

Nun hat sich das Bonobo-Weibchen vom verstorbenen Nachwuchs getrennt.

Über neun Tage hinweg trug die Bonobo-Mutter ihr totes Jungtier mit sich herum (Symbolbild). Jetzt hat die Affendame im Frankfurter Zoo ihre Trauerzeit beendet. Pfleger nutzten die Gelegenheit, den Körper des in der Neujahrsnacht gestorbenen Äffchens Zikomo am Donnerstagnachmittag aus der Anlage zu entfernen, wie der Zoo am Freitag mitteilte. Nayembi hatte in den Stunden zuvor das tote Junge schon jeweils für Momente abgelegt, so dass die Tierpfleger sich auf den passenden Moment vorbereiten konnten. Das Herumtragen eines toten Jungtiers ist bei Menschenaffen einer Zoosprecherin zufolge ein ganz natürliches Verhalten. Wieso Zikomo gestorben war, ist weiterhin unklar. "Die Mütter und auch die anderen Mitglieder der Gruppe können so Abschied nehmen", heißt es dazu in dem Facebook-Post des Zoos. "Sie sollte die Zeit haben, die sie braucht", sagte eine Sprecherin.

Comments