Baby in Stade ausgesetzt: Paar hört seine Schreie und handelt

Einstellen Kommentar Drucken

Das Baby lag einsam und verlassen auf einer Wiese im niedersächsischen Stade.

Das kleine Mädchen hatte Glück im Unglück und verdankt sein Leben einem aufmerksamen Paar, das dort auf dem Parkplatz sein Auto abgestellt hatte, um dann weiter in die Innenstadt zu gehen.

Eine Krankenschwester kümmert sich um das Baby.

Die Polizei sucht nach der Mutter eines in Stade ausgesetzten Neugeborenen. Sie brachten es anschließend ins Elbeklinikum. Eine Nacht im Freien hätte es aber wohl nicht überlebt, so die Meinung der Ärzte. Die Polizei sucht jetzt dringend nach der leiblichen Mutter.

Informationen nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 04141/102215 entgegen. "Wer weiß, wem das hier abgebildete Handtuch, das Hemdchen und der Schnuller gehört?" Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade. Gegen die bisher noch unbekannte Mutter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Aussetzung eingeleitet. Sie hatte das Baby vermutlich zwischen 18:30 Uhr und 19:45 Uhr auf der Wiese abgelegt.

Comments