"Keine Basis mehr": MDR trennt sich von Uwe Steimle

Einstellen Kommentar Drucken

Dem MDR reicht's: Wie am Mittwoch bekannt wurde, beendet der öffentlich-rechtliche Sender die Zusammenarbeit mit dem Kabarettisten Uwe Steimle. Seine Sendereihe "Steimles Welt" soll demnach im kommenden Jahr nicht fortgesetzt werden.

Der "Tagesspiegel" zitiert dazu MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi: "Vor diesem Hintergrund sehen wir keine weitere Basis mehr für eine Zusammenarbeit, die von gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägt sein muss". So habe er in einem Interview mit der "Jungen Freiheit" im Juli 2018 dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk unter anderem mangelnde Staatsferne vorgeworfen.

"Es ist eine Grenze überschritten, wenn uns jemand in die Nähe des Staatsfernsehens rückt", sagte Wille jüngst gegenüber dem "Spiegel".

Durch diese Aussage habe Uwe Steimle die Glaubwürdigkeit des MDR und des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschädigt und gegen den Mitarbeiterkodex des MDR verstoßen.

Comments