John Wesley: Star aus "Der Prinz von Bel Air" stirbt an Blutkrebs

Einstellen Kommentar Drucken

Er wurde 72 Jahre alt. Sein Manager reagierte mit einem emotionalen Statement. In Deutschland wurde er vor allem durch seine Rolle in der US-amerikanischen Sitcom "Der Prinz von Bel-Air" bekannt. Film-und Fernsehproduktionen zu sehen allerdings meistens nur in jeweils einer Folge. Er stand unter anderem mit berühmten Stars wie Denzel Washington, Morgan Freeman und auch Barbara Streisand vor der Kamera. Als Dr. Hoover spielte sich der gebürtige Louisianer an der Seite von Will Smith, der vor Kurzem für Aufsehen sorgte, in die Herzen der TV-Zuschauer. Letzte Woche starb der Schauspieler in Los Angeles an den Folgen seiner Blutkrebs-Erkrankung. Bei der Behandlung seiner Krebserkrankung sei es zu Komplikationen gekommen, an denen der TV-Star letztlich gestorben ist.

Laut "Hollywood Reporter" hinterlässt Wesley seine Frau Jenny Houston, seine beiden TöchterKimiko Kamiel Houston und Kinshasha Houston, seinen StiefsohnKyler Richiesowie mehrere Enkelkinder. Der Tod des Schauspielers scheint für viele ein Schock zu sein. "Ich habe heute einen lieben Freund verloren". "John Wesley war ein Geschenk für die Welt". Doch auch das Theater war seine Bühne.

Bevor Wesley allerdings als Darsteller aktiv wurde, hatte er bereits einige Stationen in seinem Leben hinter sich gebracht: So diente er beispielsweise in der US-Armee während des Vietnamkrieges und studierte nach seiner ehrenvollen Entlassung Politikwissenschaften.

Comments