US-Rennfahrer Earnhardt überlebt Jetabsturz

Einstellen Kommentar Drucken

Die Überreste des abgestürzten Flugzeuges.

US-Rennfahrer Dale Earnhardt Junior und seine Familie haben wie durch ein Wunder ein Flugzeugunglück unverletzt überlebt. Alle seien ins Krankenhaus gebracht worden.

Dale Earnhardt Junior sollte laut ESPN eigentlich am 31. August an einem Rennen in der NASCAR "Xfinity Series" teilnehmen.

Der lokale TV-Sender WCYB sprach mit einem Feuerwehrmann, der mitteilte, dass alle Menschen an Bord überlebt hätten und in Sicherheit seien. Bilder vor Ort zeigen ein qualmendes Kleinflugzeug, das in Flammen aufgeht.

Der Sender ESPN meldete, Earnhardt habe einer Reporterin per Textnachricht mitgeteilt, dass es ihm und seiner Familie gut gehe.

Das ausgebrannte Flugzeugwrack: Der Absturz ereignete sich auf dem Elizabethton Municipal Airport, östlich der Stadt Elizabethton in Carter County (US-Bundesstaat Tennessee). Der Amerikaner mit deutschen Wurzeln ist der Sohn des Rennfahreres Dale Earnhardt, der 2001 bei dem berüchtigten "Daytona 500"-Rennen nach einem Crash in die Betonmauer an den Folgen einer schweren Kopfverletzung gestorben war". Die Behörden, die den Fall untersuchen, teilten mit, das Flugzeug sei über eine Landebahn hinausgeschossen und habe anschließend Feuer gefangen.

Dale Earnhardt Jr. (44) beim Training für das Autorennen der NASCAR-Cup-Serie auf dem Dover International Speedway.

Comments