Jan Ullrich: Heimliche Scheidung von Sara Steinhauser

Einstellen Kommentar Drucken

Jan Ullrich (45) kämpft sich zurück ins Leben. Der gefallene Radsport-Star machte in den vergangenen Monaten ausschließlich negativ auf sich aufmerksam. Ullrich soll vor rund einem Jahr in einem Frankfurter Hotel eine Prostituierte gewürgt haben - unter Drogeneinfluss. Ein Verfahren in Hamburg wurde im Februar eingestellt (hier lesen).

Seine Drogenprobleme soll er unterdessen in den Griff bekommen haben, wie das Blatt von Ortsansässigen erfahren haben will.

Nachdem der ehemalige Radprofi und Sieger der Tour de France durch Drogenexzesse und Gewaltausbrüche Negativschlagzeilen gemacht hatte, kam der erfolgreiche Entzug.

Wie die "Bunte" berichtet, soll sich Ullrich inzwischen im 2.500-Einwohner-Örtchen Merdingen bei Freiburg von seinen Abstürzen erholen.

"Wir sind sehr froh, dass es Jan besser geht". Ein anderer Anwohner meint: "Jan ist auf einem guten Weg". Alte Freunde aus Radfahrerkreisen und seine Ex-Lebensgefährtin Gaby Weis (46), mit der Jan seine hübsche Tochter Sarah (16) hat, fangen ihn auf. Oder er geht abends in den Supermarkt.

Von Ehefrau Sara (42) hat sich der einstige Radprofi im vergangenen Jahr heimlich scheiden lassen. Das Trennungsjahr ist abgelaufen, laut Bunte soll die Scheidung inzwischen durch sein.

Comments