GZSZ: Serientod schockt die Fans

Einstellen Kommentar Drucken

Das Wochenende wird zum Schock-Ende bei GZSZ! Wie diese spektakuläre Geschichte weitergeht und ob Toni und Erik endlich zueinander finden, erfahrt Ihr in den kommenden Wochen bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr auf RTL). Ein Drama, das sich abgezeichnet hat. BILD weiß, welche Rolle am Freitag sterben wird und wie es dazu kommt.

Erstmal können die Fans aufatmen: Nein, nicht die todkranke Laura (Chryssanthi Kavazi) stirbt und verschwindet von der GZSZ-Bildfläche.

Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" kommt es zum Showdown zwischen Erik (Patrick Heinrich) und seinem Bruder Jan (Markus Ertelt).

Was allerdings niemand weiß: Er arbeitet versteckt mit der Polizei zusammen, um seinen Bruder "Jan" (Markus Ertelt, 40) zu erledigen.

Doch jemand droht den Plan zu durchkreuzen: Shirin (Gamze Senol) traut ihrem Ex Erik immer noch nicht über den Weg und spioniert ihm deshalb nach. Als sie jedoch von Jan in seinem Haus erwischt wird, bringt sie nicht nur Erik mit ihrer Aktion in Lebensgefahr.

Plötzlich ist für Jan klar, dass sein eigener Bruder ihn hintergangen hat. Dank der Hilfe von Toni (Olivia Marei) steht Erik kurz vor dem Ende seiner Mission. Kurz darauf fällt ein Schuss. Hier können Sie auch schon sehen, wie der Showdown zwischen Erik und Jan abläuft.

Markus Ertelt war erstmals Anfang Mai als Jan Schilling zu sehen - jetzt ist das Kapitel GZSZ nach nur wenigen Monaten wieder beendet. Für den Schauspieler hätte die Reise auch länger ausfallen können, wie er nun im Gespräch mit "Bild" verriet. Dennoch ist er sehr dankbar für die "tolle und außergewöhnliche Zeit bei GZSZ". "Ich bin auch etwas traurig und hatte echt einen dicken Kloß im Hals, als wir die letzte Szene gedreht haben.", erklärte Schilling jüngst.

Comments