Geburtstag: Beatles-Fans stellen berühmtes "Abbey Road"-Cover nach"

Einstellen Kommentar Drucken

Stau am Fussgängerstreifen: Beatles-Fans feiern in London das 50-jährige Jubiläum des legendären "Abbey Road"-Albumcovers". Iain Macmillan, ein guter Freund der Beatles, machte es am 8. August 1969. Da der Zebrastreifen nun mal in der Abbey Road war, wurde das Album dementsprechend benannt.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Beatles-Albums "Abbey Road" wird am 27. September 2019, 50 Jahre und einen Tag nach der Erstveröffentlichung, eine Jubiläums-Edition des Albums in unterschiedlichsten Aufmachungen neu auf den Markt gebracht. Der inzwischen legendäre Zebrastreifen vor dem Tonstudio in der titelgebenden Straße im Norden Londons wurde am Donnerstag von Anhängern der legendären Band belagert - genau fünf Jahrzehnte nach dem das Foto der Fab Four hier geschossen wurde. Auf dem Plattencover zu sehen sind die vier Bandmitglieder John Lennon (1940-1980), Paul McCartney (77), George Harrison (1942-2001) und Ringo Starr (79), wie sie hintereinander aufgereiht über einen Zebrastreifen gehen. Das Studio in dem The Beatles aufnahmen, wurde schließlich in Abbey Road Studios umbenannt, ein bis heute klangvoller Name unter den Tonstudios weltweit. Nach nur zehn Minuten sei das Fotoshooting vorbei gewesen.

Das Foto befeuerte unter anderem die "Paul is dead"-Verschwörungstheorie, wonach Paul McCartney bereits tot gewesen sei und durch einen Doppelgänger ersetzt wurde".

Die Abbey Road Studios liegen im wohlhabenden Londoner Bezirk Westminster im Nordwesten der Stadt.

Das Album ist das bislang meistverkaufte der Band und stand seinerzeit 17 Wochen an der Spitze der britischen Album-Charts. Die Band nahm etwa 190 ihrer insgesamt 210 Songs dort auf.

Comments