Bundesliga: Eurosport verkauft TV-Rechte!

Einstellen Kommentar Drucken

Eurosport zeigt seit der Spielzeit 2017/18 die Freitags- und Montags- und Sonntagspartien um 13.30 Uhr.

Bundesliga-Hammer am Mittwochabend: Der Sender Eurosport verkauft offenbar die Bundesliga-Rechte an einen Konkurrenten.

Welches Unternehmen die TV-Rechte gekauft hat, lesen Sie bei BILDplus! Doch der Streamingdienst hat laut Informationen der "Bild-Zeitung" schon jetzt zugeschlagen. Auch der Deutsche Presse-Agentur wurde dies aus Verhandlungskreisen bestätigt.

Bereits im Juni hatte TV-Experte Matthias Sammer, der die Eurosport-Spiele bislang im Duo mit Moderator Jan Henkel begleitet hatte, seinen Rückzug bekanntgegeben. Susanne Aigner-Drews, die Geschäftsführerin des Mutterkonzerns Discovery Deutschland, sagte auf dpa-Anfrage: "Kein Kommentar".

Bisher zeigte DAZN lediglich Highlights der 1. und 2. Liga.

Dazu kommen fünf Montagsspiele, die zuletzt arg umstritten waren und deshalb ab der Saison 2021/22 Geschichte sind. Auch die Relegationsspiele übertrug der Sender dieses Jahr erstmals.

DAZN reagiert damit auch auf den Verlust der Premier-League-Rechte in der neuen Saison. Oder doch, weil es kommende Saison keine Bundesliga mehr auf Eurosport gibt?

Comments