Deutsche Bank holt Ex-UBS-Topshot als Tech-Chef

Einstellen Kommentar Drucken

Pawar wechselt vom Hedgefonds AQR zur Deutschen Bank, zuvor war er für die Vermögensverwaltungssparte der Schweizer Bank UBS tätig und der für Technologie verantwortliche Partner im New Yorker Quant-Unternehmen D.E.Shaw &Co.

Wie die Bank in einer Medienmitteilung verkündete, wird Pawar zudem Mitglied des Group Management Committee, einer neuen Form von Geschäftsleitung, die Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing eine Stufe unter dem Vorstand der Bank eingerichtet hat.

Neal Pawar, neuer Group Chief Information Officer, Deutsche Bank.

Berichten wird Pawar an Technologie-Vorstand Bernd Leukert, bis vor kurzem noch Tech-Vorstand beim grössten europäischen Softwarehersteller SAP. Dort war er zuletzt Principal und Chief Technology Officer. Der amtierende IT-Chef Al Tarasiuk (seit dem Weggang von Kim Hamonds im April 2018 zusammen mit COO Kuhnke auf dem Posten), solle künftig Bernd Leukert (ebenfalls ‚künftig' Vorstandsmitglied für Technologie, Daten und Innovation) 'strategisch beraten'.

Die Deutsche Bank holt eine weitere Führungskraft von außen, um ihre Schwächen in der IT zu bekämpfen. Vor seiner Berufung zum IT-Chef verantwortete er den Sicherheitsbereich und war auch Chef der Datensicherheit. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen.

Comments