YouTuberin Emily Hartridge verstarb durch E-Scooter-Unfall

Einstellen Kommentar Drucken

Hartridge hatte sich in den vergangenen Wochen auf ihren Kanälen vermehrt mit ihrem Kinderwunsch auseinandergesetzt und davon berichtet, dass sie Eizellen einfrieren lassen wollte. Es sind zwar noch keine Details zum Unfallhergang und zu den genauen Umständen bekannt, dennoch gilt: Die im Moment weltweit beliebten elektrischen Fahrzeuge sind in Großbritannien nach aktueller Rechtsprechung auf allen öffentlichen Straßen sowie Gehwegen verboten. Der britische YouTube-Star Emily Hartridge ist im Alter von nur 35 Jahren verstorben.

Ihre Abonnenten begeisterte sie vor allem mit Themen wie mentaler und körperlicher Gesundheit.

Die Britin hatte noch vor Kurzem ihr Eierstock-Gewebe eingefroren: Die Moderatorin hatte den Wunsch, eine Familie zu gründen und Kinder zu bekommen.

Wenig später der furchtbare Unglückstag: Um 8.36 Uhr am Freitagmorgen wurden Polizisten zur Unglücksstelle, einer Kreuzung im Süden Londons, gerufen.

Die Influencerin und Moderatorin wurde in Süd-London am Freitag von einem Lkw erfasst und starb an ihren schweren Verletzungen. Wie die britische "Sun" berichtet, war die junge Frau sofort tot.

Emily Hartridge war eine der ersten Social-Media-Stars.

"Hallo an alle. Es ist schrecklich, dass wir es euch über Instagram mitteilen müssen, aber wir wissen, dass viele von euch damit gerechnet haben, Emily hier heute zu sehen". Emily hatte gestern einen Unfall und ist gestorben.

Tief schockiert und unendlich traurig schreiben Emilys Angehörige bei Instagram: "Wir haben sie alle wahnsinnig geliebt und sie wird niemals vergessen werden".

Das Statement auf ihrem Instagram-Kanal beschreibt die 35-Jährige als jemanden, der "sehr viele Leben berührt" hätte.

Tausende Fans der Frohnatur sprachen unter dem Instagram-Beitrag ihr Beileid aus.

Comments