Christoph Waltz könnte wiederum zum Bond-Bösewicht werden

Einstellen Kommentar Drucken

Macht er erneut James Bond das Leben schwer? Der 62-Jährige wurde bei entsprechenden Dreharbeiten gesichtet. Als ein Besucher der Pinewood Studios nahe London, wo "Bond 25" teilweise gedreht wird, Waltz entdeckt habe, soll dieser gesagt haben: "Du hast mich nicht gesehen". Das verkündete Bamigboye, der in Sachen 007 als sehr gut informiert gilt, am Freitag bei Twitter und in seiner Online-Kolumne.

Bamigboye frotzelte in Anspielung auf einen klassischen Bond-Schurken-Satz: "Wir haben Sie erwartet".

Eine offizielle Bestätigung zur Rückkehr von Christoph Waltz steht noch aus.

Es wurde schon lange gemunkelt, dass Christoph Waltz in seine Rolle als Ernst Stavro Blofeld aus Spectre von 2015 zurückkehren würde. "Zwischen Bond und Blofeld ist noch eine Rechnung offen", zitierte Bamigboye am Freitag einen Mitarbeiter des Films.

Der noch unbetitelte 25. Bond-Film wird voraussichtlich Daniel Craigs letzter Einsatz als berühmter Geheimagent. Bisher galt Oscar-Preisträger Rami Malek ("Bohemian Rhapsody") als nächster Bond-Bösewicht. Der Film soll im kommenden April in den Kinos anlaufen.

Comments