Helene Fischer: Silbereisen-Bruder mit Drama-Statement zur Trennung

Einstellen Kommentar Drucken

München - Helene Fischer (34) und Florian Silbereisen (37) galten als das Traumpaar in der Schlagerwelt. Florian Silbereisens Bruder Franz schaffte das aber ganz gut und hat sich bisher komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Seinem Bruder Florian Silbereisen würden tausende Fans zu jubeln, doch er zweifelt daran, dass sein Bruder den Fans und umgekehrt, die Fans etwas seinem Bruder geben könnten. In der Woche hält er Bibelstunden, am Sonntag predigt er in der Kirche. Gemeinsam mit seiner Frau, mit der er sieben Kinder hat, organisiert er christliche Freizeiten. Als Krankenpfleger in einer psychiatrischen Einrichtung und mit Spenden finanziert er den täglichen Bedarf seiner Familie. Mit der Welt, in der sein Bruder Florian Silbereisen lebt, kann er scheinbar wenig anfangen. Ein bisschen erzählt er dann aber doch über seinen kleinen Bruder und dessen Karriere.

"Im Showgeschäft suchen die Menschen das Glück am falschen Platz", sagt Franz Silbereisen in einem Interview gegenüber pro-medienmagazin.de. Florians ältester Bruder kennt den wahren Grund. "Ich weiß, dass ihn sein Leben in der Branche viel kostet - nicht zuletzt seine Beziehung zu Helene Fischer", sagt Franz Silbereisen.

Und er geht noch weiter: "Die Stars leiden, weil ihre Beziehungen über alledem zerbrechen".

Ist der Job Florian Silbereisen zu viel? Und auch andersherum funktioniere das nicht, auch ein Fan könne einen Star nicht wirklich berühren: "Sie haben eine irreale Beziehung", so seine Überzeugung. Und das widerstrebe ihm auch an der gesamten Unterhaltungsindustrie.

Ob Florian Silbereisen gläubig ist beziehungsweise was und wie er glaubt, dazu möchte Franz sich nicht äußern.

Wie das Pro Medienmagazin berichtet, hätten die Brüder nur noch sporadischen Kontakt. Heute würde sich die Familie kaum noch zusammenfinden, vor allem seit der Scheidung ihrer Eltern 2004 nicht mehr. Als der 1991 das erste Mal im "Musikantenstadl" auftrat, war Franz Silbereisen schon dabei von Zuhause auszuziehen.

Aber einen Wunsch für seinen Bruder Florian hat er dann doch noch parat: "Ich hoffe, dass der Erfolg ihn nicht hindert, nach dem wahren Sinn des Lebens zu suchen".

Comments