Bei Rewe, Edeka und Kaufland verkauft: Rückruf für Eier wegen Salmonellen

Einstellen Kommentar Drucken

In der Mitteilung des Herstellers heißt es weiter im Wortlaut: "Bei den oben genannten Artikeln wurden im Rahmen einer von uns durchgeführten Qualitätskontrolle Salmonellen festgestellt". Das Unternehmen aus dem bayerischen Inning rät dringend vom Verzehr ab. Verkauft wurden die Eier bei Edeka, Rewe und Kaufland in Bayern.

Die betroffenen Eier sind mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.07.19 und der Printnr. 2-DE-0910891 und 2-DE0910892 gekennzeichnet. Nach unserem derzeitigen Kenntnisstand handelt es sich um eine einmalige Kontamination einer einzelnen Charge.

Die Symptome halten häufig über mehrere Tage hinweg an und klingen dann von selbst wieder ab.

Kunden, die die entsprechenden Produkte gekauft haben, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln.

Eine Infektion kann zu einer Lebensmittelvergiftung führen, Bauchschmerzen und Fieber verursachen. Sich ohne Symtome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

Comments