Jolanta S.: Entführte Pflegerin befreit, Täter festgenommen

Einstellen Kommentar Drucken

Letzte Woche Montag haben die beiden dann noch mal offiziell über die Trennung reden wollen - die Polizei geht aber davon aus, dass da schon klar war, dass der Mann nicht mehr reden wollte, sondern die Entführung schon geplant hatte. "Es deutet nichts auf eine Kurzschlusstat hin", sagte der Aalener Polizeisprecher. Sein 23-jähriger Komplize sei sein Mitarbeiter. Beide Männer stammen wie Jolanta S. aus Polen. Deutsche Polizisten halfen bei den Ermittlungen, sie waren nach Angaben der Polizei in Aalen aber nicht direkt an der Festnahme der beiden Männer beteiligt. Zwar gilt ihre Auslieferung als wahrscheinlich, doch müssen zunächst die französischen Behörden darüber entscheiden.

Zuletzt sollen die Verdächtigen mit der Frau zu Fuß unterwegs gewesen sein. Das Wohnmobil, mit dem die Frau verschleppt worden war, war bereits vor einigen Tagen in einem Wald bei Straßburg gefunden worden.

Die Verschleppte hatte nach Polizeiangaben bis zu ihrer Entführung in Aspach eine Frau gepflegt.

Im Fall der verschleppten Altenpflegerin aus Aspach meldet die Polizei einen Fahndungserfolg: Am Dienstag sind demnach die beiden Entführer in Frankreich festgenommen worden. Ihr gehe es den Umständen entsprechend gut, heißt es in der Mitteilung. Zwei Männer wurden festgenommen. Die französischen Fahnder konnten der Aufenthaltsort der beiden Männer und des Opfers ermitteln. Kurze Zeit später griffen die Beamten zu.

Die Ermittler waren nach dem Fund des Wohnmobils davon ausgegangen, dass sich die Entführer weiter im deutsch-französischen Grenzgebiet aufhalten. Die Ermittler dankten außerdem ausdrücklich den französischen Kollegen für deren Arbeit.

Update vom 9. Juni: Wie die Polizei Aalen auf Twitter mitteilt, gelten die Warnmeldung und die Fahndung weiterhin.

Die Polizei hatte eindringlich und mehrfach davor gewarnt, Anhalter mitzunehmen.

Eine gute Woche nach dem gewaltsamen Verschwinden einer Pflegerin aus dem Rems-Murr-Kreis konnte die Polizei am Dienstagabend (11.06.2019) einen großen Ermittlungserfolg vermelden. Das Wohnmobil, in dem die Frau wohl verschleppt wurde, ist in Frankreich in einem Wald bei Straßburg entdeckt worden.

Comments