Bericht: Man City lehnt erstes Bayern-Angebot für Sané ab

Einstellen Kommentar Drucken

Der große Transfer-Hammer des Sommers droht zu platzen: Nationalspieler Leroy Sané von Manchester City kann sich einen Wechsel zum FC Bayern München angeblich nicht vorstellen. Der englische GUARDIAN schreibt, dass Manchester City das erste Angebot über 80 Millionen Euro ausgeschlagen hat. Die Münchner überlegten nun, ein höheres Angebot abzugeben.

Die Bayern hatten betont, den Flügelspieler im Sommer gerne verpflichten zu wollen.

Angesprochen auf die von ihm zuletzt genannte Ablöse-Obergrenze von 80 Millionen Euro meinte er: "Das ganze Paket ist schwierig".

Hoeneß hatte allerdings zuletzt gegenüber "Sport Bild" eingeräumt, dass der finanzielle Rahmen eines möglichen Transfers "sehr schwierig" werde.

Astronomische Summen aber will Hoeneß nicht ausgeben, wie er jüngst nach der Meisterfeier unterstrich: "Wir sind hier nicht beim Monopoly, sondern wir sind ein Fußballverein".

Der Marktwert von Leroy Sane liegt bei 100 Millionen Euro. "Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (63) glaubt zudem nicht, dass die, Citizens" den deutschen Nationalspieler ohne weiteres gehen lassen werden - ungeachtet der niedrigen Einsatzzeiten., Er hat einen Zweijahresvertrag.

Der frühere Schalker Sané spielt seit drei Jahren beim englischen Meister.

Ein sicherlich äußerst lukratives Angebot der Sky Blues, seinen aktuell noch bis 2021 laufenden Vertrag zu verlängern, liegt Sané bereits seit einiger Zeit vor.

Comments