Florian Silbereisen: Schock für die Fans!

Einstellen Kommentar Drucken

Denn einer seiner Arbeitgeber hat Florian Silbereisen gleich zweimal hintereinander eine dicke Absage erteilt.

Trotz der Trennung von Freundin Helene Fischer schippert Florian Silbereisen eigentlich auf Erfolgskurs. In der Live-Sendung, die Florian Silbereisen gemeinsam mit seiner Ex Helene Fischer moderierte, standen Schlagerstars aus Deutschland und der Schweiz auf der Bühne.

Dies wäre bei einer Ausstrahlung der Silbereisen-Shows in diesem Jahr aus Sicht des Senders der Fall gewesen: Da der "Schlagerbooom" von Oktober auf November verschoben worden sei, hätte eine Ausstrahlung der Sprecherin zufolge in Konkurrenz gestanden mit dem "Super-10-Kampf" auf SRF 1 am 2. November - einer Unterhaltungsshow zugunsten des Schweizer Sportnachwuchses.

Doch es geht noch weiter mit der Pechsträhne von Florian Silbereisen. Nach zwei Ausgaben soll nun aber Schluss sein! Auch seine Weihnachtssendung: "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" wird komplett aus dem Programm des SRF entfernt.

Auf Anfrage des Magazins heisst es: "Aus programmplanerischen Gründen verzichtet SRF 2019 auf den ‹Schlagerbooom› und ‹Das Adventsfest der 100'000 Lichter› mit Florian Silbereisen".

Maite Kelly packt in Talkshow über Vergangenheit aus: "Papa, warum hast du das gemacht?" Das SRF nennt als weiteren Grund die Sparpläne: "Auch aufgrund der Sparmassnahmen legen wir den Fokus auf Sendungen, bei denen sich die Formate auf den verschiedenen SRF-Kanälen nicht konkurrieren".

Der 37-Jährige dreht aktuell für das ZDF-"Traumschiff" auf der "MS Amadea" die neue Folge "Kolumbien". "Ich kann mir keinen besseren Glücksbringer für meinen Start als Kapitän wünschen", so der Schlagersänger über sein Projekt. Der SRF trennt sich von Florian Silbereisen, heißt es.

Comments