Familiendrama in Tiefenbronn?: Achtjähriger und Mutter tot: Vater dem Haftrichter vorgeführt

Einstellen Kommentar Drucken

Ein Mann steht unter Verdacht, die eigene Familie attackiert zu haben. Der Zeuge verständigte daraufhin umgehend den Rettungsdienst und die Polizei. Ein Sohn überlebt und bringt die Polizei auf die Spur.

Am heutigen Samstag, 25.05.2019, wurde gegen 13.15 Uhr der 11-jährige Sohn des Ehepaars auf der Straße von einem Zeugen mit lebensgefährlichen Verletzungen festgestellt.

Bluttat im 5000-Einwohner-Örtchen Tiefenbronn in Baden-Württemberg: Ein Familienvater (60) soll seinen erst acht Jahre alten Sohn und seine Ehefrau getötet haben. Wegen der Angaben des Elfjährigen wurden mehrere Streifenwagen hinzugezogen und das Haus durchsucht.

Der Familienvater wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht.

Der 11-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Nach dem mutmaßlich gewaltsamen Tod seines Sohnes und seiner Frau wird ein 60-Jähriger am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt.

Weitere Details - wie zur Nationalität des 60-Jährigen - gab die Polizei am Samstagabend nicht bekannt.

Comments