Ölpreise steigen - US-Erdöl auf Viermonatshoch (813140082)

Einstellen Kommentar Drucken

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete in der Früh 66,04 US-Dollar (58,85 Euro). Das waren 30 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 32 Cent auf 56,39 Dollar.

Die Rohölpreise sind heute weiter gestiegen - auf den höchsten Stand seit November. Mit der Maßnahme will das führende Land des Ölkartells Opec die Preise stützen. Darüber hinaus berichtete das US-Energieministerium am Vortag von spürbar gefallenen Vorräten an Rohöl und Benzin in der vergangenen Woche.

Etwas profitieren konnten die Ölpreise auch von neuen Lagerdaten aus den USA.

Comments