Andrea Berg - endlich Familien-Frieden: "Wir können entspannt am Tisch sitzen"

Einstellen Kommentar Drucken

Andrea Berg und ihr Ex-Manager und Stiefsohn Andreas Ferber haben sich wieder miteinander vertragen. Die Sängerin hat aus der Situation nun auch ein Lied gemacht. Im Interview der "Bild" zeigte sich die 53-Jährige einsichtig: "Ich habe einen Manager verloren, aber dafür einen Sohn zurückbekommen".

Somit könne sie ihrem Ehemann Uli Ferber (59), dem Vater von Andreas, und Vanessa Mai, der Ehefrau von Andreas, wieder entspannt in die Augen schauen. Es kam zum Bruch, weil sich die Schlager-Queen von Ferber vernachlässigt fühlte. Am Weihnachtstisch der Familie Berg/Ferber sei wieder Harmonie eingekehrt. Die Aussage ist, dass jeder Stolperstein im Leben auch etwas Positives bedeuten kann. Das und noch viel mehr in den Liebesnews der Woche.

Comments