Dunja Hayali: Eklat im ZDF-Morgenmagazin - aggressive Frau beschimpft Moderatorin | Politik

Einstellen Kommentar Drucken

Jetzt ist es im ZDF-Morgenmagazin, das von Dunja Hayali moderiert wurde, zu einem unschönen Zwischenfall gekommen. Dann begann sie, gegen die "Lügenpresse" zu wettern.

Um halb neun rauscht eine aufgebrachte Dame aus dem Publikum auf die Bühne des ZDF-Studios, rempelt Hayali an der Schulter an, ruft aggressiv: "Müsst ihr hier eigentlich alle anlügen? Lügenpresse, Lügenfresse, oder was?!" "Alles gut, alles gut", sagte die 44-jährige Moderatorin.

Dann bietet Hayali der aggressiven Zuschauerin spontan einen Dialog an. "An dieser Stelle ein Lob an Dunja Hayali und ihren Kollegen, die im Morgenmagazin diese Situation im ZDF-Morgenmagazin so gelassen gerettet haben", lautet ein weiterer Kommentar. Doch die fährt etwas wirr fort: "Sag mal, sind bei mir die Mainzelmännchen zu Hause, oder was?", fragt sie.

Hayali ist als streitbare Moderatorin bekannt.

Nach einem Nachrichtenblock berichtete Hayali wenige Minuten später, dass die Frau nicht aus dem Saal geworfen wurde, sondern dass sie im Anschluss über den Vorfall mit ihr sprechen werde.

Sie selbst sei "dialogbereit, nicht nur hier", sagte Hayali. Eine Morgenmagazin-Zuschauerin aber hat die Gesprächsbereitschaft Hayalis offenbar völlig falsch eingeschätzt und die Sendung am Mittwochmorgen gesprengt. Daraufhin wurden die Zuschauer befragt, wie sie den Pullover fänden. Am Mittwoch musste sie eine ZDF-Zuschauerin beruhigen, die ihre Anmoderation unterbrach und auf die Bühne stürmte. Dafür wurde Hayali 2018 sogar mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Berlin - Dunja Hayali gilt als Journalistin mit einer eigenen Meinung, für die sie einsteht.

Comments