Torsten Eikmeier (†48): Plötzlicher Tod: Der Radiomoderator ist gestorben

Einstellen Kommentar Drucken

Schock und Trauer bei Fans und Kollegen: Ein beliebter Radio-Moderator des Senders RPR1 ist im Alter von 48 Jahren "völlig überraschend" verstorben. Zu seiner Todesursache ist bisher noch nichts bekannt. "Torsten wurde 47 Jahre alt". Freunde und Wegbegleiter nehmen in den sozialen Netzwerken mit emotionalen Worten Abschied von ihrem "Eiki", wie er liebevoll genannt wurde.

Torsten Eikmeier war nicht nur als Radiomoderator, sondern auch als Schauspieler und Sprecher erfolgreich.

Torsten Eikmeier ist im Alter von nur 48 Jahren plötzlich verstorben. Torsten Eikmeier sei am 4. März 2019 "völlig überraschend und viel zu früh" gestorben, heißt es im Post des Verbandes. Sein Lächeln war sein Markenzeichen, dazu die unverwechselbare warme kraftvolle Stimme am Mikrophon.

Auch das Ensemble der Karlsruher Mystery-Serie "Der Zirkel", bei dem Torsten Eikmeier die Hauptrolle inne hatte, trauert um seinen Kollegen. "Die Familie von Torsten bedankt sich auf diesem Wege für die große Anteilnahme, bittet aber im gleichen Zuge darum, hier keine Trauerbekundungen zu hinterlassen".

Wie das Management gegenüber GALA bestätigte, starb der beliebte Radiomoderator an einer Lungenembolie. "Völlig überraschend traf uns die Nachricht, dass wir uns von unserem lieben Freund und Kollegen Torsten Eikmeier für immer verabschieden müssen". Torsten Eikmeier hat nicht nur viele Jahre lang bei dem rheinland-pfälzischen Radiosender als Moderator gearbeitet und seine Zuhörer verzaubert, sondern war auch Schauspieler und Sprecher. -Programm geprägt und unzählige Sendungen moderiert. Seine markante Stimme ist deutschlandweit bekannt und beliebt. "Wir verlieren nicht nur einen wunderbaren Kollegen, sondern auch einen unendlich sympathischen, immer gut gelaunten Menschen und Freund", schreibt der Sender auf seiner Internetseite. "Eiki, Du wirst fehlen!" Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Comments