Eislauf-Show auf Sat.1: Sarah Lombardi gewinnt "Dancing on Ice"

Einstellen Kommentar Drucken

Deutschland hat eine neue Eisprinzessin: Sarah Lombardi hat sich am Sonntagabend im Finale gegen ihre Konkurrenz durchgesetzt und "Dancing on Ice" gewonnen.

Die Paare im Finale (l-r): David Vincour und Sarina Nowak, Sarah Lombardi und Joti Polizoakis sowie Annette Dytrt und John Kelly.

Ganz so überraschend kommt der Sieg jedoch nicht: Seit der ersten Folge am 6. Januar zählte Sarah Lombardi zu den Favoriten der Eislauf-Show.

Mit Eistänzer Joti Polizoakis schwebt Sarah Lombardi über das Eis. Während der Staffel hatte sie sich nach einer Muskelverletzung, die zu einer Zwangspause führte, zurück aufs Eis gekämpft. Auch mit der Ballade "I Have Nothing" von Whitney Houston begeisterten sie und Tanzpartner Joti die Zuschauer. Schon auf Instagram hatte sie am selben Tag beschrieben: "Das Gefühl auf dem Eis ist mit nichts zu vergleichen". "Dancing on Ice"-Jurorin Katarina Witt konnte die Leistung kaum fassen: "Ich bin fassungslos, was du in den letzten Wochen geleistet hast". Das Prinzip ähnelte dem der RTL-Tanzshow "Let's Dance". Unter anderem schnürten sich auch Tanzlehrer Detlef Soost (48) und Entertainerin Désirée Nick für den Wettbewerb die Schlittschuhe. In der Live-Show am Sonntag verlas Moderatorin Marlene Lufen einen emotionalen Brief, in dem sich Bartels für seine Zeit in der Sendung bedankte.

Comments