Die Ärzte: Abschied oder PR-Coup? - Band lässt Fans rätseln

Einstellen Kommentar Drucken

"Ich weiß nicht, was das Lösungswort sein wird, aber ich bin mir zu 200 % sicher, dass sie nicht ihren Abschied verkünden". Bis dahin dürfen die Fans spekulieren.

Berlin - Hören Die Ärzte nach fast 40 Jahren auf? Denn seither gilt es auf der Homepage der Ärzte ein Rätsel zu lösen. Doch woher kommt der Verdacht? Möglicherweise deuten "Die Ärzte" auf ihrer Homepage das Ende der Band an. Darunter ist ein Feld, wie man es aus dem Galgenmännchen-Spiel kennt. Am frühen Donnerstagabend war nur das erste Feld auszufüllen. Ob das Wort "Abschied" mit seinen acht Buchstaben auch das gesuchte Wort auf der Homepage ist, wird sich zeigen.

Der Text des Songs lässt auf jeden Fall Raum für Spekulationen: "Manchmal ist es einfach Zeit, zu gehen, doch wenn der Tag gekommen ist, sagt niemand dir Bescheid", heißt es. Und weiter: "Wir haben hell geleuchtet, und vieles, was wir taten, hat Bestand".

Auch die Zeilen "Man wird sich lange noch an uns erinnern, du musst jetzt stark sein, hier nimm meine Hand" klingen nach einem Abschied der Band.

Schon seit Jahren gab es kein neues Album der im Berliner Stadtteil Spandau gegründeten Band.

Gibt man dort ein A wie beim vermuteten Abschied an, ertönt eine 50 Sekunden lange Hymne von Bela B (56), Farin Urlaub (55) und Rodrigo González (50).

"Die Ärzte" auf der Bühne - wird es das nicht mehr geben? Mit ihren Hits wie "Teenager-Liebe", "Westerland", "Schrei nach Liebe" und "Junge" erspielten sie sich eine riesige Fan-Gemeinde. Sollten sie sich nun endgültig trennen, wäre das ein Schock für die Fans. Oder ist das alles nur ein PR-Coup? Immerhin startet bereits im Mai für Die Ärzte ihre Europa-Tour!

Comments