Rückschlag für Airbus:Qantas zieht Bestellung von acht A380 zurück

Einstellen Kommentar Drucken

Die australische Airline Qantas verzichtet jetzt auf die Bestellung acht weiterer Maschinen dieses Typs.

Die australische Fluggesellschaft Qantas Airways hat bei Airbus die Bestellung von acht A380-Passagiermaschinen zurückgezogen. Weitere acht Flugzeuge dieses Musters sind seit dem Jahr 2006 bestellt, allerdings wurde die Auslieferung bereits in der jüngeren Vergangenheit auf unbestimmte Zeit verschoben. Größter Betreiber ist Emirates, die 162 Maschinen bestellt hat und derzeit 109 betreibt. In diesem Jahr werde man sechs "Dreamliner" vom Konkurrenten Boeing in Betrieb nehmen. Beim Airbus A380 hat das europäische Flugzeugkonsortium seit längerer Zeit Absatzprobleme. Dann wird sie vom wichtigsten Konkurrenzmodell des A380 über insgesamt 14 Maschinen verfügen. Der A380 hat aktuell einen Listenpreis von 445,6 Millionen Dollar pro Stück. Airbus drohten die Bestellungen auszugehen. Der Konzern fuhr die Jahresproduktion daher von zeitweise bis zu 30 Maschinen auf nur noch sechs Exemplare zurück.

Laut Insidern überlegte Airbus zuletzt, die A380-Produktion nun früher als erwartet einzustellen.

Comments