Jay Khan: Schicksalsschlag in der Familie, er gibt sein Lokal auf

Einstellen Kommentar Drucken

Nach der Genesung seines Vaters läuft es auch beruflich für Jay Khan sehr gut: Mit seiner aktuellen Single "Löwenherz" ist er seit Wochen in den Top-Ten der Radiocharts vertreten. Der Grund ist ein schwerer Schicksalsschlag!

Das erzählt er bei "Macher im Gespräch"(Ausstrahlung kommenden Sonntag, 11 Uhr beim Schlagersender Radio B2): "Mein Vater kämpft gegen eine Krebserkrankung". Das ist jetzt wichtiger. Der braucht Erholung. Khan nachdenklich: "Familie ist das absolut Vorrangigste!" Die Leitung übernahm hauptsächlich der 61-jährige Senior - auch der Sänger half hin und wieder aus, wenn er nicht gerade auf der Bühne stand. Jetzt hat Jay beschlossen, den Laden dicht zu machen, denn bei Zulfigar wurde Krebs diagnostiziert. Zulfigar habe an Blasenkrebs gelitten, nach der Behandlung sei er nun vorerst krebsfrei.

Wie Bild erfuhr, hat der 36-Jährige das italienische Lokal, welches er seit 2013 betrieb, in einer Nacht- und Nebel-Aktion verkauft. Wir hatten viele prominente Gäste. Und das, obwohl das Geschäft wirklich gut gelaufen sei - Stars wie der Geiger David Garrett (38) und Comedian Hape Kerkeling (54) zählten zu seinen Kunden. "Er war mit vollem Herzblut dabei".

Hätte Jay Khan denn nicht ohne seinen Vater weitermachen können? Er sagt: "Nein. Ich bin kein Gastronom. Das war es aber schon".

Comments