#NazisRaus: Trending nach Shitstorm gegen Journalistin - 11 Tweets

Einstellen Kommentar Drucken

Eine ZDF-Reporterin aus Berlin hat mit einer Kurznachricht auf Twitter erst eine Welle des Hasses - und dann eine der Solidarität ausgelöst.

Die ZDF-Journalistin Nicole Diekmann hat an Neujahr einen Tweet mit den Worten "Nazis raus" abgesetzt.

Ein Tweet von Nicole Diekmann zum Jahresbeginn hat für grosses Aufsehen gesorgt. "Es war doch etwas unruhig", schrieb die Korrespondentin im ZDF-Hauptstadtstudio am späten Montagabend.

Mittlerweile hat der Twitter-Beitrag vom 1. Januar über 15.000 Likes, wurde fast 4.000 Mal geteilt und beinahe 700-fach kommentiert. Diekmann reagierte mit Ironie und antwortete einem User auf seine Frage, wer denn die Nazis seien, mit: "Jede/r, der/die nicht die Grünen wählt". Mein Tweet war die Reaktion auf eine Fangfrage. Die Journalistin erhielt sogar "Morddrohungen und Vergewaltigungswünsche", wie die HAZ berichtet.

Dies wiederum löste eine Welle der Solidarität auf dem Kurznachrichtendienst aus. Zahlreiche Prominente und Politiker, aber auch ganz normale Bürger sorgten dafür, dass der Hashtag #NazisRaus zwischenzeitlich die sogenannten Trending Topics bei Twitter anführte.

Für ein Gespräch über ihre Erfahrungen der letzten Tage steht Diekmann nicht zur Verfügung. "Nicole Diekmann hat auf Twitter klargestellt, dass ihre ironische Formulierung nicht für jeden und jede erkennbar war und dass sie das bedauert".

"Die Äußerungen von Frau Diekmann sind aus unserer Sicht durch die Meinungsfreiheit geschützt und rechtfertigen in keiner Weise die Drohungen, denen unsere Mitarbeiterin ausgesetzt ist", betonte der ZDF-Sprecher. "Dennoch bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in solchen Fällen Unterstützung und Beratung von Unternehmensseite an".

Comments