FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge bleibt bis 2021

Einstellen Kommentar Drucken

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge findet im großen kicker-Interview (Montagsausgabe) lobende Worte für Hasan Salihamidzic - und äußert sich zur Zukunft des Sportdirektors. Seitdem im Jahr 2002 der Fußballbetrieb aus dem FC Bayern München e.V.in die damals neu gegründete FC Bayern München AG ausgegliedert wurde, darf ich nun das Amt des Vorstandsvorsitzenden bekleiden. Der erste Kandidat für Rummenigges Nachfolge ist Oliver Kahn. Ich spreche auch mit Uli Hoeneß. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, einigten sich der Aufsichtsrat und der 63-Jährige auf eine Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre bis zum 31. Dezember 2021. "Sein Anspruch und Ziel muss es sein, irgendwann Vorstand zu sein, das ist verständlich und nachvollziehbar", sagt Rummenigge. "Und bis dahin werden wir uns in Ruhe gedulden und ihn warmhalten". "Einem Kaliber wie Karl-Heinz Rummenigge nachzufolgen, ist keine einfache Sache", bemerkte Hoeneß.

Erst vor wenigen Tagen wurde der Vereinspräsident als Münchner Aufsichtsratsvorsitzender einstimmig bestätigt. Hoeneß hatte zuletzt über einen möglichen Rückzug in den nächsten zwei, drei Jahren sinniert.

Schon jetzt gilt der Auftritt der beiden Bayern-Bosse Rummenigge und Hoeneß als legendär, vor allem Hoeneß sorgte bundesweit für Verwunderung und Entsetzen.

Comments