Fix: Schweinsteiger ist Teil einer Trainerlösung beim FC Juniors OÖ

Einstellen Kommentar Drucken

Tobias Schweinsteiger tritt beim FC Juniors OÖ die Nachfolge von Ronald Brunmayr als Trainer an.

Als neuer Cheftrainer wird dabei Andreas Wieland fungieren.

Nach Bastian kehrt nun auch sein älterer Bruder Tobias Schweinsteiger dem FC Bayern München den Rücken. Schweinsteiger war zuletzt auch im Nachwuchsleistungszentrum der Bayern tätig, verfügt aber offenbar noch nicht über die nötige Trainerlizenz, um ein Team in der zweithöchsten österreichischen Liga zu betreuen.

Schweinsteiger bekommt in Linz einen langfristigen Vertrag bis 2023. Der 35-Jährige steht seit Sommer 2018 der Fußballakademie Linz als Sportlicher Leiter vor. Mayer wertete das als "starkes Signal für unsere Ausrichtung als Talenteschmiede".

Comments