Bikini: Natalie Portman entschuldigt sich bei Jessica Simpson

Einstellen Kommentar Drucken

Musikerin Jessica Simpson und Schauspielerin Natalie Portman streiten sich gerade öffentlich darüber, wie sexy Frauen sein dürfen.

Angefangen hat alles mit einem Interview, das US-Schauspielerin Natalie Portman "USA Today" gegeben hat.

Die 38-jährige Sängerin und Designerin konterte in den sozialen Medien, nachdem Natalie sie als Beispiel für das "Jungfrau / Vamp"-Schema zitiert hatte, das sie als Kind verwirrend fand". "Ich erinnere mich, dass ich als Teenager Jessica Simpson auf der Titelseite einer Zeitschrift sah, die 'Ich bin eine Jungfrau' sagte und einen Bikini trug", sagte Portman in dem Interview, "und ich war verwirrt".

Doch eine Aussage der Oscarpreisträgerin hat für einen kleinen Skandal gesorgt. "Ich wusste nicht, was mir das als Frau, als Mädchen, sagen sollte", verriet Portman.

"Die Countrysängerin reagierte darauf prompt bei Twitter: "@Natalieportman - Ich war heute Morgen enttäuscht, als ich las, dass ich Sie 'verwirrt' habe mit einem Foto von 1999, auf dem ich einen Bikini trage und noch Jungfrau bin. "Als Personen des öffentlichen Lebens wissen wir beide, dass die Kontrolle über unser Image nicht immer vollständig in unseren Händen liegt und dass die Branche, in der wir arbeiten, oft versucht, uns zu definieren und einzuengen". Sie heiratete Nick Lachey im Jahr 2002. Nun hat sich Portman entschuldigt. "In dem Zeitalter von Time's Up und wenn man all die tolle Arbeit berücksichtigt, die du für Frauen geleistet hast, ermutige ich dich, das Gleiche zu tun". Sie habe es sich zur Gewohnheit gemacht, andere Frauen nicht für ihre Entscheidungen zu kritisieren.

Jessica Simpson kontert auf Natalie Portmans Bemerkungen, und verteidigt ihr Image. Es war ein Fehler, einen Namen zu nennen. Ich habe wirklich von gemischten Medienbotschaften gesprochen und entschuldige mich für jeden möglichen Schaden, den ich verursacht haben könnte, denn das war definitiv nicht meine Absicht. "Ich hätte meine Botschaft ohne Namen vermitteln können", schloss sie.

Der Star kommentierte auch direkt zu Jessicas Instagram-Beitrag mit einer Entschuldigung: "Ich wollte dich nicht beleidigen und es tut mir leid, dass meine Worte möglicherweise verletzt haben".

Comments