Neues Poster zu "Captain Marvel" - morgen gibt es den neuen Trailer

Einstellen Kommentar Drucken

Captain Marvel inkognito als Carol Danvers (Brie Larson).

Mit prüfendem Blick nahm Captain Marvel im ersten Trailer die Passagiere einer U-Bahn unter die Lupe, bevor sie plötzlich einer freundlich lächelnden alten Dame mitten ins Gesicht schlug. Hier nochmals der erste Trailer. Eine Einführung in die Hintergrundgeschichte der Superheldin gibt es bereits im Trailer, als Samuel L. Jackson erklärt: "Also die Skrulls sind die Bösen und du bist von den Kree, einem Volk edler Krieger". Die große Frage, die sich für "Captain Marvel", die mit bürgerlichem Namen Carol Danvers heißt, allerdings weiter stellt, ist, wie es dazu kam. Nicht nur das gilt es ab 7. März 2019 in "Captain Marvel" herauszufinden - immerhin ging der Hilferuf, den Nick Fury in der Abspannszene von "Avengers: Infinity War" aussendete, an die den Comic-Filmfans noch unbekannte Superfrau.

Ob der Film, der in den 90ern spielt, auch klären wird, warum die Figur im Marvel-Universum bisher völlig unerwähnt blieb, ist noch unklar. Nur wenige Wochen später sehen wir die neue mächtige Superheldin in "Marvels Avengers 4" am 25. April erneut in den Kinos, an der Seite der übrigen Superhelden im Kampf gegen den übermächtigen Thanos. Dieser hat im Gegensatz zu "Captain Marvel" noch nicht einmal einen offiziellen Titel, geschweige denn einen Trailer. Der Trailer, der während der Halbzeit des Monday-Night-Football Matches veröffentlicht wurde, bringt uns mehr intergalaktische Aktion, aber auch sanfte Momente. Als erster Marvel Film, der mit weiblicher Hauptrolle und Produzentin daherkommt, tritt Captain Marvel in die Fußstapfen von DCs Wonder Woman.

Comments