Sky entschuldigt sich für Werbespot während Borussia Dortmund - FC Bayern

Einstellen Kommentar Drucken

Für 20 Sekunden konnten die Fans von Dortmund und Bayern deshalb das Geschehen auf dem Platz nicht verfolgen und mussten stattdessen einen Werbespot mit Bayern-Spielern als Hauptdarstellern ertragen.

Manch einer traute diesen Akt der Kommerzialisierung des Sports dem Bezahlsender nicht zu und fragte sich, ob es sich dabei eventuell um ein Versehen handelte: "War diese Werbung mitten im Spiel gerade ernst gemeint oder ein Fehler? Ihr habt vor nichts mehr Respekt".

@HamadaBerlin polterte: "Werbung mitten im Spiel?" Schämt Ihr euch nicht Sky. Irgendwo muss ja das Geld wieder rein. Hier gibt es zwar die Bundesligaspiele noch nicht live zu sehen, aber immerhin viele Topspiele der europäischen Ligen sowie Champions-League-Begegnungen - ohne jegliche Werbepausen. Seit Jahren kämpfen sie gegen die Kommerzialisierung des Fußballs, machen mobil gegen RB Leipzig und Mäzen Dietmar Hopp von der TSG Hoffenheim.

Der TV-Sender Sky hat sich für eine mehrsekündige Werbe-Unterbrechung während des Bundesliga-Spitzenspiels Borussia Dortmund gegen Bayern München (3:2) entschuldigt. "Dies war unbeabsichtigt, und wir möchten uns in aller Form dafür bei Euch entschuldigen". Das Topspiel des BVB gegen die Bayern fand übrigens am 11. Spieltag statt. Lewandowski war es, der die Bayern wieder in Front schoss, wieder Reus und schließlich der eingewechselte Paco Alcacer waren es, die dafür sorgten, dass Borussia Dortmund nach elf Spieltagen vier Punkte vor Borussia Mönchengladbach und sieben Zähler vor Bayern München liegt.

Comments