Konzert in der HDI-Arena - Rammstein-Konzert ausverkauft: Ticketserver zeitweise überlastet

Einstellen Kommentar Drucken

Rammstein will parallel zum Erscheinen ihres neuen Albums 2019 auf eine Stadion-Tour durch Europa gehen. Doch bereits kurz nach dem Beginn des Vorverkaufs für die Konzerte gibt es keine Tickets mehr für die Veranstaltung in Hannover am 2. Juli 2019. Abwarten, bis sich der Run legt, war keine gute Idee, denn mittlerweile sind die Konzerte in Hannover, Berlin, Dresden und München ausverkauft. Viele Fans konnten auch nach mehreren Stunden Wartezeit kein Ticket ergattern, die Reaktionen waren entsprechend emotional. Am Donnerstag startete der Verkauf und wurde zum Desaster. Aufgrund des großen Ansturms brach die Website von Eventim mehrfach zusammen. Von Mai bis August spielen Rammstein zehn Konzerte in sieben verschiedenen deutschen Städten, außerdem stehen 17 weitere Auftritte in anderen europäischen Metropolen fest.

Dass der Veranstalter aufgrund der gigantischen Nachfrage einen Zusatztermin in München organisierte, konnte die Lage nur geringfügig entspannen, denn auch dieser war sofort ausverkauft.

Die langen Wartezeiten erklärt Eventim mit der notwendigen Personalisierung der Tickets, die den Weiterverkauf auf dem Schwarzmarkt vorbeugen soll. "Aufgrund einer Vielzahl zeitgleicher Anfragen an unsere Systeme befinden Sie sich kurzzeitig im Warteraum".

Comments