Tesla: Robyn Denholm übernimmt Elon Musks Chefposten im Verwaltungsrat

Einstellen Kommentar Drucken

Denholm hatte bereits Finanz- und Verwaltungspositionen bei Unternehmen wie Sun Microsystems und Juniper Networks inne, und Elon Musk zufolge, hat sich bereits einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des Ergebnisses von Tesla geleistet. Die Behörde warf ihm Irreführung der Anleger vor, nachdem er über Pläne getwittert hatte, Tesla von der Börse zu nehmen. Er gab das Vorhaben weniger als drei Wochen später wieder auf. Das ist Teil einer Einigung mit der US-Börsenaufsicht.

So verpassen Sie keine wichtige Nachricht mehr! Robyn Denholm ist seit 2014 Vorstandsmitglied bei Tesla und verfügt über Führungserfahrung sowohl im Automotive- als auch im IT-Bereich. Die Verwaltungsräte in US-Unternehmen spielen eine stärkere Rolle als Aufsichtsräte in Deutschland. Neben Aufsichtsfunktionen bestimmen unter anderem auch die Strategie mit.

Elon Musk musste zur Seite treten: Seine Tweets über die Privatisierung von Telsa hatten die Investoren erschüttert und die SEC (Security and Exchange Commission) drängte den charismatischen Führer und CEO dazu, seinen Vorstandsvorsitz abzutreten.

Die 55-jährige Managerin arbeitete schon im Finanzbereich von Toyota in Australien. Ihre Karriere hob aber vor allem in der Tech-Branche ab. Dort war sie zunächst für das operative Geschäft zuständig und übernahm erst zum 1. Oktober die Position der Finanzchefin.

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Comments