US-Midterms :Diese Kandidaten schreiben bei US-Wahl Geschichte

Einstellen Kommentar Drucken

Die "Midterms", die Zwischenwahlen in den USA, haben die politischen Kräfteverhältnisse verschoben - aber nicht nur das.

Politiker in ranghohen Ämter sind in den USA in der Mehrheit weiß und männlich. Omar wird die erste Frau im Kongress sein, die ein Kopftuch trägt.

Demokratin Ilhan Omar: Sie hält eine Rede auf der Wahlnacht-Party in Minneapolis.

Die demokratischen Kandidatinnen Sharice Davids und Deb Haaland ziehen als erste Frauen in den US-Kongress ein, die von amerikanischen Ureinwohnern abstammen.

Omar stammt aus Somalia. Tlaib ist die Tochter palästinensischer Einwanderer. Beide werden die Demokraten im Repräsentantenhaus vertreten. Vier Jahre lebte sie in einem Flüchtlingslager in Kenia.

Ersten Hochrechnungen zufolge haben 96 Frauen Sitze im Repräsentantenhaus gewonnen, 31 von ihnen sind neu gewählte Volksvertreterinnen. Ihre palästinensischen Eltern waren in die USA eingewandert. Bereits 2008 war sie als erste Muslima ins Repräsentantenhaus von Michigan gewählt worden. Sie ist Mutter von zwei Kindern.

Tlaibs Triumph stand schon vorab fest. Omar setzte sich am Dienstag gegen die republikanische Bewerberin Jennifer Zielinski durch, der Meinungsforscher keine Chancen eingeräumt hatten. Die Mutter von zwei Kindern setzt sich unter anderem dafür ein, das von Präsident Donald Trump erlassene Einreiseverbot für Menschen aus bestimmten muslimischen Ländern aufzuheben. Die 29-jährige Alexandria Ocasio-Cortez hatte im Juni in der parteiinternen Vorausscheidung der Demokraten das politische Schwergewicht Joe Crowley besiegt und wurde danach als "Riesentöterin" gefeiert.

Demokratin Alexandria Ocasio-Cortez: Sie gehört zu den "Hispanics" in den USA. Der Begriff bezeichnet Einwohner mit hispanoamerikanischer oder spanischer Herkunft.

Die Bundesstaaten Massachussetts und Connecticut werden erstmals schwarze Politikerinnen in das Repräsentantenhaus entsenden: Zum Einen die politisch erfahrene Ayanna Pressley und zum Anderen die Lehrerin Jahana Hayes. Die 38-Jährige Davids ist Juristin und Tochter einer alleinerziehenden Veteranin. Sie ist auch in anderer Hinsicht eine Pionierin: nämlich als erste lesbische Frau aus Kansas und wohl auch als erste Ex-Profi-Kampfsportlerin im US-Kongress.

Die 57 Jahre alte Deb Haaland aus New Mexico ist alleinerziehende Mutter. Auch ihre Eltern waren beim Militär.

Die Demokratin Sharice Davids feiert ihren historischen Wahlsieg zusammen mit ihrer Mutter. Bis muss noch sie ihren Studienkredit abzahlen, bis vor Kurzem war die Politikerin sogar noch auf soziale Unterstützung angewiesen.

Haaland und Davids sind zwei der Demokraten, die Sitze im Repräsentantenhaus von Donald Trumps republikanischer Partei erobern konnten und somit dazu beitragen, dass die Demokraten dort künftig die Mehrheit innehaben.

Jared Polis (43) wird der erste offen bekennende homosexuelle Gouverneur der USA - für Colorado. Schon als Abgeordneter war er eines der wenigen offen homosexuellen Mitglieder im Repräsentantenhaus von Colorado. Polis ist einer der wohlhabendsten Mitglieder im Kongress.

Comments