Rundenrekord vom Haustuner: Porsche GT2 RS "MR"

Einstellen Kommentar Drucken

Die Nürburgring-Nordschleife in 6:40,3 Minuten - das ist ein neuer Rekord für straßenzugelassene Fahrzeuge. Am Steuer des von Porsche-Ingenieuren und Manthey-Racing-Experten speziell auf die Nordschleife abgestimmten Sportwagens saß Lars Kern. Nachdem der alte Porsche-Rekord von 6:47 Minuten (aufgestellt von Werksfahrer Lars Kern auf einem serienmäßigen GT2 RS) in diesem Sommer von Lamborghini mit einem ebenfalls serienmäßigen Aventador SVJ um zwei Sekunden auf 6:45 Minuten gedrückt wurde, hat sich Porsche an Manthey Racing in Meuspath gewandt.

Der stärkste und schnellste Porsche 911 feierte seine Weltpremiere im Juni 2017 im britischen Goodwood. Dabei hat man speziell an der Aerodynamik und an der Abstimmung des Fahrwerks geschraubt, aber eben doch stets das Augenmerk auf die Straßentauglichkeit gelegt.

Der Porsche 911 GT2 RS wird von einem 3,8-Liter-Aggregat angetrieben und entwickelt ein Drehmoment von 750 Newtonmetern. Die Höchstgeschwindigkeit des heckgetriebenen Sportwagens liegt bei 340 km/h. Das exklusive Fahrzeug, das für den Einsatz bei Trackdays konzipiert ist, wird in einer limitierten Auflage von 77 Stück im kommenden Jahr an die Kunden ausgeliefert. Die Gesellschaft befindet sich zu 51 Prozent im Besitz der Porsche AG. Das Team aus der Eifel ist mit sechs Gesamtsiegen bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring alleiniger Rekordhalter. Die Gesamtwertung der WEC führt das Porsche-GT-Team derzeit deutlich an.

Comments