Stephen Hawkings letzte Warnung an die Menschheit

Einstellen Kommentar Drucken

Hawking war am 14. März im Alter von 76 Jahren gestorben.Der Brite gilt als einer der größten Wissenschaftler unserer Zeit.

London. Gibt es einen Gott?

"Kurze Antworten auf große Fragen" lautet der Titel des Buches, das sich aus Archiv-Material, aus Reden, Interviews und Essays von Stephen Hawking zusammensetzt. Werden wir auf der Erde überleben? In dem Werk mit dem Titel "Kurze Antworten auf große Fragen" beschäftigt sich der Forscher unter anderem mit den Fragen: Gibt es einen Gott?

Der verstorbene Ausnahmephysiker Stephen Hawking sorgt sich über den Tod hinaus um die Wissenschaft.

Die Schriftstücke wurden von der britischen "Sunday Times" veröffentlicht - Hawking soll sie in Vorbereitung auf sein Buch "Brief Answer to the Big Questions" geschrieben haben.

Wird uns künstliche Intelligenz vernichten?

.

Denn Stephen Hawking legt den Menschen nahe, einen Weg zu finden, auch außerhalb der Erde zu überleben, da die Menschheit auf dem besten Weg sei, diese in den kommenden tausend Jahren vermutlich zu zerstören. Die deutsche Übersetzung ist im Klett-Cotta-Verlag erschienen. Er litt an der unheilbaren Muskel- und Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS). Hawking saß seit Jahren im Rollstuhl und verständigte sich mit einem Sprachcomputer, der ihm eine monotone roboterhafte Stimme gab.

Comments