Washington - Skurriler Auftritt von Kanye West bei Donald Trump

Einstellen Kommentar Drucken

Der Präsident habe wohl nicht erwartet, "von so einem verrückten Scheißkerl wie Kanye West" unterstützt zu werden, sagte er, während Trumps Mitarbeiter nach Luft schnappten. Was zuerst nur als ein privates Mittagessen geplant war, wurde letztendlich zu einem öffentlichen Treffen im Oval Office. West setzte dort zu einem überlangen Monolog an, in dem er in rasantem Tempo von einem zum anderen Thema sprang.

West redete von Verbrechen in Chicago, Industrie und Jobs, Medikamenten und eigenen psychischen Probleme bis hin zu Verfassung, Gefängnisreform und seinem Dasein ohne echte Vaterfigur.

Da war selbst Donald Trump sprachlos.

Trump und Kanye West haben schon seit längerem ein gutes Verhältnis zueinander: Der Präsident gratulierte ihm 2014 zur Hochzeit mit Kim Kardashian.

Noch ein anderes Video verbreitet sich derweil rasant im Netz.

Immer wieder sprang der Rapper auf, einmal zeigte er Trump auf seinem Handy das Foto eines wasserstoffbetriebenen Flugzeugs und kommentierte, das wäre doch eine gute Alternative zur Maschine des Präsidenten. Der Rapper tippt dafür seinen - in Sicherheitshinsicht suboptimalen - Pin-Code ein: 000000.

West sagte, Freunde hätten ihn bedrängt, die Trump-Mütze nicht zu tragen, doch sie gebe ihm Kraft. "Als ich diese Mütze aufgesetzt habe, habe ich mich wie Superman gefühlt".

Besonders gefiel ihm sein Appell an die Liberalen und Demokraten, die verstehen müssten, dass wenn Trump - der US-Präsident - schlecht dastehe, das ganze Land schlecht dastehe [in der Welt].

Comments