Chris Evans verabschiedet sich von Captain America

Einstellen Kommentar Drucken

Chris Evans wird wohl nicht mehr in die Rolle des Steve Rogers alias Captain America schlüpfen.

Schon seit einer Weile wurde gemunkelt und besprochen, dass Chris Evans das Superhelden-Kostüm an den Nagel hängen wird. Der Schauspieler erklärte, dass er die Dreharbeiten zu "Avengers 4" abgeschlossen und damit seine achtjährige Karriere als Captain America beendet habe.

"Es war ein emotionaler Tag, gelinde gesagt", schrieb Evans auf Twitter. Diese Rolle in den vergangenen acht Jahren spielen zu dürfen, war eine Ehre. Ich bedanke mich bei allen vor der Kamera, hinter der Kamera und im Publikum für all die schönen Erinnerungen. "Man will aus dem Zug aussteigen, bevor sie dich rausschmeißen", sagte er der "New York Times" im März. "Ich bin ewig dankbar".

Nun gibt es natürlich viele Spekulationen über das Leinwand-Ende von Evans - einschließlich der düsteren Theorie, dass der "Cap" sein Leben für die Avengers im Kampf gegen Thanos opfern könnte. In einem sentimentalen Post teilte der Star mit, dass er seine vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen von "Avengers 4" erfüllt habe.

Die Fortsetzung zu "Infinity War" kommt am 24. April 2019 in die deutschen Kinos. Zudem soll er eine Rolle in Rian Johnsons neuem Film "Knives Out" mit Daniel Craig in der Hauptrolle, ergattert haben.

Comments