"Selektive Darstellung des Präsidenten": Quellen kritisieren Enthüllungsbuch über Trump

Einstellen Kommentar Drucken

Der Autor hat bisher wohl die höchste Glaubwürdigkeit.

US-Präsident Donald Trump hat laut ReporterlegendeBob Woodward mit einem geplanten Tweet zu Nordkorea das US-Verteidigungsministerium in Alarmstufe versetzt. Trump habe eine Twitter-Botschaft mit dem Inhalt entworfen, die Familienangehörigen sämtlicher 28.000 in Südkorea stationierten US-Soldaten sollten abgezogen werden, sagte Woodward dem Sender CBS in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview. Das wäre ein sicheres Zeichen für Nordkorea gewesen, dass ein US-Militärschlag bevorsteht und hätte zu drastischen Reaktionen führen können - bis hin zu einem Erstschlag Nordkoreas.

Der republikanische Senator Lindsay Graham soll Trump überzeugt haben, eine entsprechende Nachricht in seinem Lieblingsmedium Twitter nicht abzusetzen.

Mit spektakulären Enthüllungen über das Leben im Weißen Haus ist gestern das neue Buch von "Watergate"-Enthüller Bob Woodward erschienen".

Woodward veröffentlicht am Dienstag ein Enthüllungsbuch über Trump. Darin wird die Aussage des Woodward-Buchs, dass Regierungsmitarbeiter ständig mit der Bändigung Trumps beschäftigt seien, bestätigt.

Trump war in der vergangenen Woche zudem durch einen anonymen Gastkommentar in der "New York Times" unter Druck geraten, der von einem "ranghohen Regierungsmitglied" stammen soll.

Woodward beschreibt die Situation mit drastischen Worten: Von "Anarchie" ist die Rede und von "Chaos".

Trumps erster Stabschef, Reince Priebus, wird von Woodward mit den Worten zitiert: "Wenn man eine Schlange, eine Ratte, einen Falken und ein Kaninchen und einen Hai und eine Robbe in einen Zoo ohne Wände steckt, dann fängt es an, hässlich und blutig zu werden".

Verteidigungsminister Jim Mattis wird mit der Aussage zitiert, Trump habe die intellektuellen Fähigkeiten eines "Fünft- oder Sechstklässlers", Stabschef John Kelly nannte den Präsidenten demnach einen "Idioten". "Er weiß nicht, wovon er spricht".

Comments