Jürgen Drews: Der Sänger kann ohne seine Musik nicht leben

Einstellen Kommentar Drucken

Diesmal hat er auf die Empfehlung seines Arztes gehört! Mitte August musste er wegen eines schweren Magen-Darm-Infekts ins Krankenhaus und wurde kurz darauf auch noch wegen eines drohenden Darmverschlusses operiert.

Jürgen Drews zum Publikum: "Der Arzt sagte mir, ich soll zur Reha gehen". Ich fragte ihn, was ich da soll? Nach "Bild"-Informationen stand der 73-jährige am Samstag (08.09.) sogar wieder mit seiner Band in Remscheid auf der Bühne, bei einem kleinen Open-Air-Festival in einem Freibad". Ich gehöre auf die Bühne! "Und da habe ich grünes Licht bekommen!" Normalerweise tobt er im Takt mit, doch bei seinem Auftritt in Remscheid verzichtete er auf das ausgiebige Hüpfen und Tanzen auf der Bühne. Doch seine Frau Ramona Drews verrät der "Bild": "Ich habe nur gesagt: 'Mach doch!' Ich freue mich und habe dich gerne um mich, aber das ist sein Hobby und er kann es nicht so einfach aufgeben". In den kommenden Wochen stehen unter anderem Auftritte in Sandersdorf-Brehna, Neumünster und Gelsenkirchen an. "Die Gedanken und Überlegungen waren wirklich da", erzählt der Sänger.

Laut Bild hätte der Schlagersänger eigentlich zwei Termine am Samstag gehabt, habe sich jedoch zu schwach für beide Auftritte gefühlt. Und auch für Mallorca fühlt er sich wieder bereit.

Comments