Die beste Show der Welt: Jochen Schropp verletzt sich an der Schulter

Einstellen Kommentar Drucken

Er hatte sich offenbar die Schulter ausgekugelt, wie Kommentator Peter Rütten erklärte. Am Ende durften die Studiogäste per Quoten-Abstimmung für die Beste voten. Was war passiert? Der 39-Jährige trat gemeinsam mit Joko Winterscheidt und dessen Tonman Frank in einem Spiel namens "Flutschball" an. Auf einer Gummi-Hüpfburg voller Seifenlauge versuchten beide Mannschaften mit jeweils drei Spielern (zwei sind auf dem Feld, einer wurde wahlweise eingewechselt), den Ball ins gegnerische Tor zu schießen.

Jochen Schropp spielte in Jokos Team und gegen Ex-Kicker Patrick Owomoyela, Rocker Jared Hasselhoff und Comedian Simon Gosejohann. "Dieser Sport wird der krasseste Sport der nächsten 2000 Jahre", sagte Winterscheidt vor dem Anpfiff. Vom gegnerischen Team bekam er schließlich einen Tritt ab und fasste sich an die Schulter. Darauf Rütten halb im Scherz: "Hat Schropp etwas Schmerzen oder ist das schon die Erkenntnis, dass das heute nicht gut ausgehen wird?" Der Moderator war am Samstag bei "Die beste Show der Welt" auf ProSieben zu sehen, musste jedoch ausgewechselt werden, weil er sich bei einem Spiel verletzt hatte. Ob es wirklich so schlimm war, wurde bis zum Schluss nicht ganz klar.

Für Jochen Schropp war es kein guter Abend. Sein Show-Idee "Earn My Song" wird tatsächlich bald von Pro7 produziert. In der Sendung sollen Musiker gegeneinander antreten, zuvor jedoch ihre Instrumente in Challenges gewinnen.

Comments