Shitstorm Mann onaniert im Flieger - die Reaktion der Airline ist unfassbar Diese Reaktion des Flugpersonals ist

Einstellen Kommentar Drucken

London. Ist das eklig.

Genevieve Pascolla hat einen echten Horror-Flug hinter sich.

"Während des Fluges hat der Mann neben mir angefangen zu onanieren". Als sie aufwacht, kann sie ihren Augen kaum trauen. "Als ich wach wurde, sah ich ihn, wie er seine Hände unter der Decke hatte und sich berührte.", berichtet die 26-jährige Fotografin auf Instagram. Trotz des schnell organisierten Platzes, berichtet die 26-Jährige davon, dass die Hilfe der Flugbegleiter eher spärlich ausfiel. Sie weckt sofort ihre Sitznachbarin, dass sie sie durchlässt zum Gang, um mit dem Flugpersonal zu sprechen. Denn anstatt den Frauen beizustehen, machen sie sich über sie lustig. So sagte etwa ein Mitarbeiter: "Welches Parfüm haben Sie denn drauf?", ein anderer versuchte, das Verhalten zu erklären: "Sie müssen ihn entschuldigen, er hatte etwas zu viel getrunken". Des weiteren soll ein kleines Kind in der Nähe des onanierenden Mannes gesessen haben. Nach Wochen bekam sie dann eine nicht gerade zufriedenstellende Antwort. Darin entschuldigte sich die Airline für den Zwischenfall. Man hoffe, dass sie aber trotzdem bald wieder mit ihr fliegen würde.

Vermutlich wird Genevieve Pascolla dies nicht tun.

Pascollas Fazit: "Ich bin entsetzt über den Mangel an Maßnahmen, der in diesem Moment ergriffen wurde. Der Mann ist noch zu viel mehr fähig".

Comments