Malcom zum FC Barcelona? Katalanen den AS Rom aus

Einstellen Kommentar Drucken

Kurioser geht es kaum: Am Montagabend noch waren sich Girondins Bordeaux und der AS Rom über einen Transfer von Malcom einig. Die Italiener sollten rund 36 Millionen Euro für den 21-jährigen Brasilianer zahlen. Es fehlen nur noch Medizincheck und Vertragsunterschrift.

Doch nun die überraschende Wende: Der FC Barcelona will den Malcom-Deal in letzter Sekunde verhindern.

Das berichtet unter anderem Sky Sport Italia. Demnach habe Barca Bordeaux eine Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro geboten und damit bewirkt, dass der bereits beschlossene Transfer nach Rom auf Eis liege. Womöglich ist der FC Chelsea nicht ganz unschuldig.

Comments