Renault Mégane R.S. Trophy: Keramik und 300 PS

Einstellen Kommentar Drucken

In der neuen Modellgeneration erreicht der Mégane R.S. Trophy also erstmals die prestigeträchtige 300-PS-Marke.

In unserem Test hat der neue Mégane R.S. bereits bewiesen, dass er wieder zu den heißesten Hot-Hatchs am Markt gehört. Als Antrieb kommt natürlich auch hier der bewährte 1,8-Liter-Turbobenziner, der in anderen Leistungsstufen auch die Alpine A110 und den Espace TCe 225 antreibt, zum Einsatz. Weil es aus gegenüber dem sonst üblichen Stahl leichterem, härteren und glatteren Keramik gefertigt ist, konnten die Ingenieure die Reibungswerte des mit knapp 200.000 Umdrehungen pro Minute rotierenden Twin-Scroll-Turbolader dritteln.

Mit 6-Gang-Schaltbox vergehen lediglich 5,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, 260 km/h werden als Topspeed angegeben.

Übersetzt wird mittels eines 6-Gang-Schaltgetriebes oder mit einem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC inklusive Schaltpaddles. Ein Kniff, den sich die Entwickler aus der Formel 1 abgeschaut haben. Endlich muss man sich einen Mégane R.S. fahrdynamisch nicht mehr zusammenkonfigurieren, sondern erhält ein Komplettfahrzeug für den Streckeneinsatz. Neu ist auch ein Partikelfilter im Abgasstrang, mit dessen Hilfe der Motor die Abgasnorm Euro 6d-Temp erfüllt. Bei geschlossener Klappe werden die tiefen Frequenzen herausgefiltert, um eine sportiv-sonore Soundkulisse zu generieren. Wie beim normalen Mégane R.S. ist auch beim Trophy die Allradlenkung "4Control" mit an Bord. Neben 25 Prozent strafferen Stoßdämpfern, 30 Prozent steiferen Federn und 10 Prozent festeren Querstabilisatoren umfasst es die mechanische Differenzialsperre von Torsen an der Vorderachse.

Renault Megane R.S. Trophy
Metallic-Sonderlackierungen Tonic Orange und hier Sirius Gelb

Bei höheren Geschwindigkeiten steuern die Hinterräder bis zu einem Grad in die gleiche Richtung wie die Vorderräder, wodurch die Fahrstabilität zunimmt. Zum Marktstart gibt es erst einmal nur die serienmäßigen diamantpolierten "Jerez"-Räder mit roten Zierelementen im 19-Zoll-Format".

Ab Werk verfügt der Mégane R.S. Trophy außerdem über Verbundguss-Bremsscheiben aus Grauguss und Aluminium von Brembo.

Mit dem Mégane R.S. Trophy stellt Renault der aktuellen Generation des Mégane R.S. eine leistungsgesteigerte Performance-Edition zur Seite. Ab Ende 2018 wird das Editionsmodell in Deutschland erhältlich sein.

Comments