Fast jede zweite Altersrente liegt unter 800 Euro

Einstellen Kommentar Drucken

Fast jeder zweite Rentner in Deutschland bekommt weniger als 800 Euro im Monat.

Dies geht aus der Regierungsantwort auf eine parlamentarische Anfrage der Bundestagsabgeordneten der Partei Die Linke, Zimmermann, hervor.

So erhielten Ende 2016 rund 8,6 Millionen Menschen eine Altersrente, die unter 800 Euro lag. Das entsprach einem Anteil von 48 Prozent.

Das Ministerium legt in dem Bericht Wert auf die Feststellung, dass die Rentenhöhe für sich genommen nur eingeschränkt Hinweise auf die Einkommenssituation im Alter liefere. Daten für 2017 liegen demnach noch nicht vor. Die Zahlen zur Rente beziehen sich dagegen auf die Summe vor Abzug der Steuern. Denn weitere Einkommen wie beispielsweise die Rente oder das Einkommen anderer Haushaltsmitglieder wurde in der Erhebung nicht berücksichtig. "Die Zahlen zeigen, dass schon heute ein großer Teil der Rentnerinnen und Rentner gesetzliche Rentenbezüge unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle und sogar unter der Grundsicherungsschwelle erhält", sagte Zimmermann dem RND. Mit Blick auf die Zukunft werde sich die Lage weiter verschärfen. Das Arbeitsministerium verweist darauf, dass viele Rentner noch andere Einkünfte haben. Die Absicherung durch den Ehepartner oder die Betriebsrente werde immer seltener.

Comments