Belgischer Hersteller ruft zweiten Tiefkühl-Gemüsemix zurück | Minden Aktuell

Einstellen Kommentar Drucken

Der bei Lidl verkaufte Gemüsemix "Green Grocer's Gemüsemix, 1000 g" aus der Tiefkühltruhe wird zurückgerufen.

Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit über ihr Verbraucherschutzportal "lebensmittelwarnung.de" mitteilt, hat der belgische Hersteller Greenyard Frozen Belgium den Rückruf von Tiefkühl-Gemüse in Deutschland ausgeweitet. Die Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Beide Produkte wurden aber noch in Lidl-Filialen angeboten. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Tiefkühlkost mit Listerien verunreinigt sei, teilte Lidl am Mittwochabend mit. Der Hersteller kann nicht ausschließen, dass sich in dem Produkt Listeria monocytogenes Bakterien befinden, die schwere Magen- und Darmerkrankungen auslösen können, die für bestimmte Risikogruppen lebensgefährlich sind. Die Tochterfirma Greenyard Frozen UK musste in England beispielsweise rund 50 verschiedene Tiefkühl-Produkte wegen einer möglichen Listeriose-Gefahr zurückrufen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Sollten oben genannte Symptome auftreten, suchen Sie umgehend Ihrem Hausarzt auf.

Die Bakterien könnten unter anderem Magen-Darm-Erkrankungen auslösen und insbesondere bei kleinen Kindern, älteren Menschen und Schwangeren einen sehr ernsten Krankheitsverlauf hervorrufen.

Die Spezies Listeria Monocytogenes löst bei 200 bis 300 Menschen jährlich die sogenannte Listeriose aus, die bei bis zu 30 Prozent aller Fälle tödlich verläuft. Deshalb sei nicht auszuschließen, dass es in den kommenden Wochen zu weiteren Ausbrüchen kommen könnte.

Besonders bei Schwangeren ist eine Listeriose sehr gefährlich, da sie fatale Folgen für das ungeborene Kind haben kann. Es kann zu schweren Schädigungen, Frühgeburten oder zum Abgang des Fötus führen. Die Schwangere hingegen bemerkt die Erkrankung oft nicht einmal.

Comments