Nach WM-Halbfinale: Eden Hazard und Thibaut Courtois pesten gegen Frankreich

Einstellen Kommentar Drucken

Schlechte Verlierer oder haben sie recht? "Frankreich spielte Anti-Fußball", sagte Courtois der belgischen Zeitung "Het Nieuwsblad".

Dass Frankreichs Olivier Giroud als Mittelstürmer "konstant 30 Meter vor dem eigenen Tor verteidigt", war Courtois ein Dorn im Auge: "Da hätte ich lieber gegen Brasilien verloren". "Aber das ist nicht schön anzuschauen". Frankreich habe gut verteidigt, aber das sei alles. "Diese Mannschaft war nicht besser als wir".

In diesselbe Kerbe schlägt auch sein Chelsea-Kollege Hazard. Lieber verliere ich mit diesem Belgien, als mit diesem Frankreich zu gewinnen.

Schiedsrichter der Partie ist Andrés Cunha aus Uruguay.

St. Petersburg. Nach dem Aus im WM-Halbfinale entladen sich Wut und Enttäuschung bei den Belgiern.

Frankreich trifft am Sonntag in Moskau im Finale auf den Gewinner des heutigen, zweiten Halbfinales zwischen England und Kroatien.

Feierstimmung herrschte indes in Paris.

Comments