Lidl-Produkt: Hersteller ruft Tiefkühl-Gemüsemix zurück

Einstellen Kommentar Drucken

In der Regel handelt es sich um Hinweise der zuständigen Behörden auf eine Information der Öffentlichkeit oder eine Rücknahme- oder Rückrufaktion durch den Lebensmittelunternehmer.

Der belgische Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. ruft das bei Lidl erhältliche Produkt "Freshona Gemüsemix, 1000 g" unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurück.

Das Produkt sollte auf keinen Fall verzehrt werden. "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Tiefkühl-Produkt mit " Listeria monocytogenes kontaminiert ist", so heißt es in der offiziellen Meldung des Unternehmens, das vor dem genannten Bakterium warnt. Lidl nahm die 1.000 Gramm Beutel umgehend aus dem Sortiment, allerdings wurden sie bereits in ganz Deutschland verkauft. "Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen /Darmerkrankungen (Listeriose) und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein", schreibt Lidl in einer Pressemitteilung. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden.

Das Produkt könne besonders für Schwangere, Neugeborene oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem zum Verhängnis werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Vorsicht, nicht essen! In einem Tiefkühlprodukt, das bei Lidl Deutschland verkauft wird, wurden gefährliche Bakterien gefunden, die Magen-Darm-Erkrankungen verursachen können.

Die Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Comments