"Jurassic World" weiter Top in Nordamerika

Einstellen Kommentar Drucken

Von einzelnen Einstellungen bis hin zu ganzen Sequenzen - wer nicht gerade blind ist oder so jung, dass er "Jurassic World" tatsächlich für den ersten Teil der Reihe hält, dem fällt bei "Jurassic World 2: Das gefallene Königreich" natürlich sofort auf, dass der Film mit Rückverweisen zu Steven Spielbergs bahnbrechendem Blockbuster-Meisterwerk "Jurassic Park" von 1993 bis obenhin regelrecht vollgestopft ist. Gut 102 000 Besucher sahen nach vorläufigen Trendzahlen die Gangsterkomödie mit Sandra Bullock, Cate Blanchett und Anne Hathaway.

Rund einen Monat nach dem deutschen und zwei Wochen nach dem US-Kinostart befindet sich Jurassic World: Das gefallene Königreich auf dem Weg, die Marke von einer Milliarde Dollar zu überspringen. Der Film spielte an seinem zweiten Wochenende rund 60 Millionen Dollar ein und damit mehr als jeder andere Film in den USA und Kanada, wie der "Hollywood Reporter" berichtete.

Auch auf dem zweiten Platz blieb alles wie in der Vorwoche.

Wie gesagt haben auch wir diese Anspielungen nicht selbst entdeckt - stattdessen hat sie der Regisseur Juan Antonio Bayona, ein bekennender Spielberg-Superfan, kürzlich in einem Interview mit Yahoo Entertainment selbst verraten. Der Animationsfilm "Incredibles 2" von Disney und Pixar spielte rund 46 Millionen Dollar ein. Der Film um eine Superhelden-Familie startet Ende September unter dem Titel "Die Unglaublichen 2" in Deutschland.

Erst dahinter landeten mit dem Gangsterfilm "Sicario 2" (19 Millionen) und der Sportkomödie "Uncle Drew" (16 Millionen) zwei Neueinsteiger.

Comments